SEO für E-Commerce

SEO für E-Commerce

Besseres Ranking für 2022 – SEO für E-Commerce

Möchtest du mit deiner Internetseite oder Online-Shop auch im Jahr 2022 erfolgreich sein? Dann helfen dir diese E-Commerce Tipps bestimmt für ein besseres Ranking bei der beliebtesten Suchmaschine der Welt. Hier erfährst du einige hilfreiche SEO Tipps, die deine Webseite nach vorne bringen kann.

1. Die Keyword-Recherche und Keywords

SEO für E-Commerce

SEO für E-Commerce

Das gewünschte Keyword kann entweder ein einzelnes Wort oder auch mehrere Wörter zusammen sein. Die Keywords sollten die wichtigsten Suchbegriffe sein, womit du potenzielle Kunden anlocken kannst. Hast du zum Beispiel einen Onlineshop für Laptoptaschen? Dann sollte auf jeden Fall auch „nachhaltige Laptoptasche kaufen“ dein Keyword sein. Dann kommen direkt potenzielle Käufer auf deine Webseite.

2. Keywords richtig platzieren

Ein weiterer SEO Tipp ist das Keywords auch richtig zu nutzen. Am besten ist dein Haupt-Keyword schon in der Überschrift und auch in den ersten 100 Wörtern zu finden. Das Keyword sollte auch in der URL vorhanden sein.

3. Interne Verlinkungen für ein besseres Ranking

Wenn du inhaltlich sinnvolle interne Verlinkungen zu anderen Webseiten mit einem ähnlichen Thema einsetzt, hilft es, dein Ranking bei Google zu steigern.

4. Gesamtbild sollte stimmen

Das Gesamtbild von deiner Webseite ist sehr wichtig, damit du eine bessere Bewertung von Google bekommst. Die besten Artikel bringen nicht viel, wenn du nicht auch Bilder, Statistiken und Videos einbaust. Optisch sollte die Seite immer ansprechend sein.

5. Webseite für mobile Geräte anpassen

Menschen gehen fast ausschließlich nur noch mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets ins Internet, deswegen sollte deine Webseite immer optimal für mobile Geräte optimiert sein. Dadurch entstehen dann nicht nur kürzere Ladezeiten für die Kunden, sondern auch Google wird dich belohnen.

SEO für E-Commerce

Die Inhalte, die Sie für Ihre E-Commerce Website erstellen, müssen speziell auf die Personen zugeschnitten sein, die dort einkaufen würden. Darüber hinaus wird dieses Zielpublikum eine Vielzahl unterschiedlicher Interessen haben. Stellen Sie also sicher, dass die Informationen, die Sie herausgeben, für alle Lebensbereiche geeignet sind.

6. SEO Tipp eigene Bilder und Material verwenden

Falls du eigene Bilder auf deiner Webseite verwendest, die noch nicht hundertmal im Internet sind, bekommst du auch ein besseres Ranking. Es gibt zwar einige Anbieter, wo du kostenlos Bilder bekommst, aber diese sind meistens sehr oft im Internet zu finden.

7. Social Media nutzen

Möchtest du die Bekanntheit von deiner Webseite oder Onlineshop steigern? Dann solltest du auch Social Media wie Instagram oder Facebook nutzen. Das Ziel ist es, auf den Social Media Plattformen möglichst viele Links und auch Abonnenten zu bekommen. Dann wird deine Webseite automatisch besser ranken. Die Aufmerksamkeit für deine Webseite kann dadurch enorm steigen, wodurch du viel mehr Besucher bekommst.
Denke auch daran, dass du speziell für die Menschen schreibst, die ein Interesse daran haben oder in der Lage sind, online zu kaufen. Es ist wichtig zu wissen, was sie wollen. Nimm dir also etwas Zeit, bevor du etwas Neues auf Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram postest – frag zuerst im Freundeskreis herum.

8. Schreibe für deine E-Commerce Zielgruppe

Auch wenn du schnell im Ranking aufsteigen möchtest, solltest du trotzdem immer für deine Zielgruppe schreiben. Viele Menschen machen den Fehler und schreiben nur für Suchmaschinen. Die richtige Reihenfolge ist immer: Für die Zielgruppe schreiben und dann für die Suchmaschinen optimieren.

Fazit zu SEO Tipps 2022

Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht es darum, die Website auf einer Suchergebnisseite sichtbar zu machen. Das bedeutet, dass es für E-Commerce-Unternehmen wichtig ist, ihre Produktkataloge zu optimieren, damit Kunden sie bei der Online-Suche leicht finden können.
E-Commerce und SEO gehen Hand in Hand, da sie einerseits durch eine bessere Sichtbarkeit für mehr Besucher sorgen und andererseits die Konversionsrate erhöhen, indem sie auf Schritt und Tritt gute Informationen bereitstellen – das klingt nach dem, was Sie als Kunde wollen, oder?

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] GoogleMyBusiness können Unternehmen einen Produktkatalog erstellen und so einige der eigenen Produkte präsentieren. Unternehmen in der Gastronomie-Branche […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.